Archiv des Autors: Gregor Keuschnig

Carlo Strenger: Zivilisierte Verachtung

»Eine Anleitung zur Verteidigung unserer Freiheit« untertitelt Carlo Strenger sein Buch und es ist glücklicherweise nicht eines jener Pamphlete, die den marktliberal-ökonomischen Freiheitsbegriff hochleben lässt, sondern es geht ihm um die Rückbesinnung auf die Werte der Aufklärung in unserer postmodernen … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Demokratie und Rechtsstaat | Stichworte: , , , | 11 Kommentare

Egon Bahr

In den letzten Jahren schien Egon Bahr eine gewisse Renaissance zu erfahren. Er war Gast in Talkshows und nicht nur, wenn es um Willy Brandts 20. Todestag oder 100. Geburtstag ging. Sein Urteil über geopolitische und strategische Fragen wurde immer … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Demokratie und Rechtsstaat | Stichworte: , , | 4 Kommentare

Kauders Sargnägel

Das ist kein Pranger. Aber eine Dokumentation. Nachstehend die Liste der Unions-Abgeordneten, die heute zum sogenannten Dritten Rettungspaket (»Stabilitätshilfe zugunsten Griechenlands«) mit »Nein« gestimmt haben. Und dies ungeachtet der Drohungen des Fraktionsvorsitzenden Kauder. Legende: Die kursiv gesetzten Namen, die am … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Apropos | Stichworte: , | Kommentar abgeben

Heinz Rein: Finale Berlin

Spätestens in der Schule kam man an ihnen nicht mehr vorbei. Da war der Kriegsheimkehrer Beckmann aus Borcherts »Draußen vor der Tür«, der Soldat Feinhals und die Architektenfamilie Fähmel aus Bölls Werken, später noch Clown Schnier und dessen Ansichten. Oskar … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Literatur | Stichworte: , , , | 6 Kommentare

Werben oder Drohen?

So ganz mag sich ARD-aktuell nicht entscheiden. Im Netz steht zu Kauders Fraktionsansprache: In der tagesschau liest es sich freundlicher: Wer hat die angesprochenen befragt?

Veröffentlicht in: Apropos | Stichworte: | Kommentar abgeben

Ralf Rothmann: Im Frühling sterben

»Das Schweigen, das tiefe Verschweigen, besonders wenn es Tote meint, ist letztlich ein Vakuum, das das Leben irgendwann von selbst mit Wahrheit füllt.« So beginnt Ralf Rothmann seinen Roman »Im Frühling sterben«. Man sieht vor seinem geistigen Auge förmlich den … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Literatur | Stichworte: | 9 Kommentare

Öde Belanglosigkeit

»Der Primus« lautete der Titel der Dokumentation von Erica von Moeller, die gestern in der ARD zu später Stunde (22.50 Uhr) lief. Gezeigt werden sollte das private und politische Leben von Franz Josef Strauß, dessen 100. Geburtstag im September ansteht. … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Kritik | Stichworte: , , , | 1 Kommentar

Friedrich Helms: Tagebücher 1945 / 1946-47

Friedrich Helms wurde 1883 geboren. Er lebte in Berlin, wurde dann, 1945, ausgebombt und zog in sein Gartenhaus nach Wilhelmshorst bei Potsdam. Helms war damals über 40 Jahre in Diensten der Deutschen Bank, zum Schluss als »Direktor«. Seine Frau Marie … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Essay | Stichworte: , | 2 Kommentare