Stichwort-Archiv: Literaturkritik

Fibel statt Bibel

Bemerkungen über einen Kritiker Über Hans Falladas »Bauern, Bonzen und Bomben« schreibt der Rezensent 1931 unter anderem: »Die Technik ist simpel; es ist der brave, gute, alte Naturalismus, das Dichterische ist schwach, aber der Verfasser prätendiert auch gar nicht, ein … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Literatur | Stichworte: , , , , , , , , | 2 Kommentare

Die Klagenfurt-Formel oder Video Killed the Radio Star

Im Wallstein-Verlag ist vor kurzem ein Buch mit dem interessanten Titel »Dichter­darsteller – Fallstudien zur biographischen Legende des Autors im 20. und 21. Jahr­hundert« erschienen. Die beiden Herausgeber Robert Leucht und Magnus Wieland stellen zunächst in einer Einleitung die lange … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Moderne und Postmoderne | Stichworte: , , , , , , , , , , | 2 Kommentare

Warum ich keine Literaturkritik mehr schreibe

1 Daß ich überhaupt Literaturkritik geschrieben und veröffentlicht habe, liegt daran, daß ich als junger Mann auf den Besitz von Büchern versessen war, aber nicht genug Geld hatte, mir welche zu kaufen. Als Rezensent hat man ein Recht auf sein … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Essay | Stichworte: , , , | 18 Kommentare

Wie Gebetsfahnen

Am 6. September 2009 schrieb Iris Radisch in der Zeit zum Buch »Atemschaukel« von Herta Müller: »Es ist wie verhext: Jeder Versuch einer poetischen Überhöhung und Intensivierung – so betörend er in den früheren Müller-Romanen ausgefallen sein mag – wirkt … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Apropos | Stichworte: , , , | Kommentare deaktiviert für Wie Gebetsfahnen

Niedertracht

Es gäbe viel über die meines Erachtens ziemlich bösartige Kritik von Gregor Dotzauer zu den Tagebüchern von Fritz J. Raddatz zu sagen. Es scheint inzwischen zum Feuilletonsport zu werden, Zitate aus Büchern wenn nicht ganz zu erfinden (Heidenreich), so doch … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Apropos | Stichworte: , , | Kommentare deaktiviert für Niedertracht

Bestenlisten

Seit sehr vielen Jahren gibt es die »SWR-Bestenliste« (die früher »SWF-Bestenliste« hiess). Das Programm ist einfach: »30 Literaturkritiker und -kritikerinnen nennen monatlich – in freier Auswahl – vier Buch-Neuerscheinungen, denen sie ‚möglichst viele Leser und Leserinnen‘ wünschen, und geben ihnen … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Apropos | Stichworte: , | Kommentare deaktiviert für Bestenlisten

Rezensieren nach Geruch

Selbst unter Rezensenten der Zeitungen ist es üblich, dass ein Buch angelesen, dann durchgeblättert wird und dann nach Geruch rezensiert wird. Bazon Brock in einem Vortrag1. (Kleine Ergänzung hierzu.) transkribiert; Link zum Vortrag leider deaktiviert ↩

Veröffentlicht in: Splitter | Stichworte: , | Kommentare deaktiviert für Rezensieren nach Geruch

Ignoranz als Prinzip

Am Donnerstag beginnen die Bachmannpreislesungen – zwischen Fußball-EM und Olympischen Spielen. Nicht, dass die Veranstaltungen irgendwie zu vergleichen wären, aber ich möchte dann doch für jede mediale Verwendung der Floskel »Wettlesen« – des blödsinnigsten Begriffes, den es für diese Veranstaltung … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Medien | Stichworte: , | 5 Kommentare