Jub­liäums­tex­te

Am 30. Ju­ni wird der gro­ße Schrift­stel­ler Phil­ip­pe Jac­cot­tet 95 Jah­re alt. Vor fünf Jah­ren ha­be ich für »Glanz und Elend« ei­nen Text ver­fasst, der heu­er leicht an­ge­passt wur­de. Ich ste­he zu je­dem Wort.

Philippe Jaccottet: Sonnenflecken, Schattenflecken

Phil­ip­pe Jac­cot­tet:
Son­nen­flecken,
Schat­ten­flecken

Hier geht es zum Text »Der Dich­ter als Die­ner des Sicht­ba­ren«

Ei­ne Wür­di­gung ei­nes sei­ner Über­set­zer: »Zie­gen am Berg«








* * *

Zum 70. Grün­dungs­jub­liäum des Suhr­kamp-Ver­lags sind zwei Bän­de er­schie­nen.

Zum ei­nen ei­ne Aus­wahl von Es­says des Ver­lags­grün­ders Pe­ter Suhr­kamp. Und zum an­de­ren ei­ne Blü­ten­le­sen von 35 Rei­se­be­rich­ten (aus 1500!) von Sieg­fried Un­seld, dem Nach­fol­ger. Ich hat­te be­schlos­sen, die­se Bü­cher zu le­sen statt mich mit ei­ner Ge­burts­tags­hym­ne ab­zu­quä­len.

Peter Suhrkamp: Über das Verhalten in der Gefahr

Pe­ter Suhr­kamp: Über das Ver­hal­ten in der Ge­fahr

Hier mei­ne Be­mer­kun­gen zu den Es­says von Pe­ter Suhr­kamp.








Siegfried Unseld: Reiseberichte

Sieg­fried Un­seld:
Rei­se­be­rich­te

Und hier über die Rei­se­be­rich­te von Sieg­fried Un­seld.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. wun­der­bar. Dan­ke für den Hin­weis auf den Ge­burts­tag.

    Jac­cotet steht in ei­ner Rei­he mit Fe­lix Phil­ipp In­gold, Jan Ska­cel, Hen­ri Mi­chaux, An­ge­li­ka Janz

    und soll­te mehr ge­le­sen wer­den.

    Dan­ke noch­ein­mal

Kommentar abgeben:

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Angaben sind mit * markiert.