Stichwort-Archiv: Ra­bow­ski

Rai­ner Ra­bow­ski: Mon­tag Ru­he­tag

Nach dem auch hap­tisch opu­len­ten Er­zäh­­lungs- und Ge­dicht­band »Hal­te­stel­len«, der vorder­gründig vom Rei­sen und Un­­ter­­wegs-Sein (im wei­ten wie im na­hen) han­del­te, ist von Rai­ner Ra­bow­ski kürz­lich das de­zent-klei­­ne Büch­lein »Mon­tag Ru­he­tag« er­schie­nen. Wenn man Pe­ter Hand­kes »Ver­such über den Stil­len … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Literatur | Stichworte: , , | Kommentare deaktiviert für Rai­ner Ra­bow­ski: Mon­tag Ru­he­tag

Rai­ner Ra­bow­ski: Hal­te­stel­len

In ei­ner Be­spre­chung zu Bo­tho Strauß’ neu­em Buch hör­te ich nach län­ge­rer Zeit wie­der ein­mal die Be­zeichnung »psy­cho­lo­gi­scher Rea­lis­mus«, mit der der Re­zen­sent die Er­zäh­lun­gen Strauß’ ein­ord­nen und in ei­ne Rei­he bei­spiels­wei­se mit de­nen von Tho­mas Mann stel­len woll­te. Trotz … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Literatur | Stichworte: | 3 Kommentare

Ver­su­che über die Be­ginn­lo­sig­keit

Ei­ni­ge Ge­dan­ken zu Rai­ner Ra­bow­skis bril­lant-kom­­ple­­xem Er­zähl­band »Un­se­re Sa­che« Sie hei­ßen Yvon­ne, Hel­ga, Ra­phae­la, auch No­vi­ko­va und An­gé­li­que oder – ge­heim­nis­voll – »H.N« und spie­len in fünf von sechs Er­zäh­lun­gen des Ban­des »Un­se­re Sa­che« ei­ne ent­schei­den­de Rol­le. Ober­flächlich be­trach­tet mit … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Literatur | Stichworte: , , | Kommentare deaktiviert für Ver­su­che über die Be­ginn­lo­sig­keit

Die Schön­heit des be­ob­ach­ten­den Tiers

Die fein­­füh­­lig-re­fle­xi­­ven Er­zäh­lun­gen des Rai­ner Ra­bow­ski Mo­men­te der Won­ne: Ei­ne Frau und de­ren Lä­cheln her­aus ei­ner Art Se­kun­den­bei­schlaf an Mit­wis­se­rei und Kom­plizenschaft, wie er manch­mal un­ter völ­lig Frem­den mög­lich ist, durch nichts wei­ter be­dingt. Kon­tra­stie­rend mit dem Wüh­len ei­nes Selbst-En­t­­wur­zel­ten … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Literatur | Stichworte: , , , , | 7 Kommentare