Stichwort-Archiv: Niggemeier

Das Übliche

Im ersten markanten Text im neuen »Übermedien«-Portal von Stefan Niggemeier und Boris Rosencranz widmet sich Niggemeier der Frage, ob die Herkunft von Straftätern von Medien genannt werden soll oder nicht. Leser von Niggemeiers Blog werden wenig überrascht sein, dass er … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Apropos | Stichworte: , , , | 6 Kommentare

Pörksens Zirkelschluss

Ich hatte mir eigentlich vorgenommen über das sogenannte Journalisten-Bashing nichts zu schreiben. Da gibt es kluge Artikel wie den von Stefan Niggemeier, der den Gründen innerhalb der Zunft nachspürt und irgendetwas wie einen dritten Weg zwischen Ver­schwörungstheorie und branchenüblichen Durchhalteparolen … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Medien | Stichworte: , , , , | 11 Kommentare

Bedenkenträgerei

Einer der Galionsfiguren des deutsch(sprachig)en Onlinejournalismus macht natürlich auch mit bei den »Krautreportern«. Er ist einer der 30 28, die einen werbefreien, recherchein­tensiven Journalismus im Netz haben möchten – und ihn scheinbar nirgendwo mehr finden. Daher schließen sie sich zusammen. … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Apropos | Stichworte: , , , , | 22 Kommentare

Die Unfähigkeit, zu googlen (2)

Stefan Winterbauer schaut ja ein bisschen traurig auf dem Foto. Er hat auch einen Artikel geschrieben, der traurig ist. Traurig für Journalisten. Winterbauer schreibt für Meedia, dessen Chef Georg Altrogge bei Stefan Niggemeier für die Berichterstattung über einen vermeintlichen Betrug … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Medien | Stichworte: , , | 10 Kommentare

Roger de Weck und Frank Schirrmacher

Anregendes und informatives Gespräch über Qualitätsjournalismus, neue Medien, das deutsche Feuilleton, freie Mitarbeiter, Reich-Ranicki und Niggemeier und das Recht des Lesers von bestimmten Trivialitäten nicht belästigt zu werden. De Weck fragt spöttisch und streng und zwingt Schirrmacher gelegentlich in die … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Medien | Stichworte: , , , , , | 11 Kommentare

Das Verschwinden der Kritik

Jetzt könne die »Qualitätsdebatte« um das deutsche Fernsehen so richtig los gehen: Aufbruchstimmung im Herbst 2008. Der greise Marcel Reich-Ranicki und eine aufgeregte Pseudoliteraturkritikerin brüllten ihre Frustration ob des so grottenschlechten Fernseh­programms laut (aber weitgehend unartikuliert) in die Öffentlichkeit. Die … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Medien | Stichworte: , | 31 Kommentare

Möchtegernbesserwisser

Seit Donnerstag bin ich ein Möchtegernbesserwisser. So ganz offiziell. Sagt ein Grimme-Preisträger. Der Stefan Niggemeier. Der muß es ja wissen. Der sieht ja ständig die Splitter in den Berichten der Anderen. Ich weiss noch nicht, ob irgendwo eine Preisvergabe stattfinden … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Sprache | Stichworte: | 26 Kommentare

Journalistenattrappen (2)

Seriöse Fernsehkritik sei nicht mehr möglich meint Jan-Philipp Hein in seinem Artikel »Der TV-Untergang im Internet« auf »Spiegel Online«. Aber was so ein richtiger »Spiegel«-Reporter ist, der hat dann doch immer noch »einen« und das gallische Dorf des Herrn Hein … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Medien | Stichworte: , , , | 5 Kommentare