Stichwort-Archiv: Jour­na­lis­mus

»Nicht ve­ri­fi­zie­ren – fal­si­fi­zie­ren!«

Fu­­ri­os-span­­nen­­de Zeit- und Me­di­en­ge­schich­te: »Fa­king Hit­ler« lie­fert neue Ein­blicke in das schein­bar Be­kann­te um die Af­fä­re der Hit­­ler-Ta­­ge­bü­cher Auch wer es nicht sel­ber er­lebt hat, kennt sie ir­gend­wie: die so­ge­nann­ten Hit­­ler-Ta­­ge­bü­cher, die 1983 für kur­ze Zeit ganz Deutsch­land elek­tri­sier­ten. Ich … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Kritik | Stichworte: , , , , , | 2 Kommentare

Horst Stern

Ir­gend­wann in den 70er Jah­ren hieß es, es gä­be ei­nen neu­en »Tier­fil­mer«. Tier­fil­me wa­ren da­mals im Fern­se­hen sehr be­liebt – auch bei uns zu Hau­se. Es gab Heinz Siel­mann und Pro­fes­sor Grzimek. Und dann kam ein ge­wis­ser Horst Stern mit … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Medien | Stichworte: , | 12 Kommentare

Die bes­se­ren Schrift­stel­ler

Bald ist Weih­nach­ten und Sil­ve­ster und da­nach be­ginnt ein neu­es Jahr und die Af­fä­re um ei­nen ge­wis­sen Claas Re­lo­ti­us wird nur noch Rand­grup­pen in­ter­es­sie­ren. Von da­her ist der Au­gen­blick der Spie­­gel-Beich­te ge­schickt ge­wählt. Und in­zwi­schen meh­ren sich ja auch die … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Medien | Stichworte: , , | 22 Kommentare

Der Preis­ge­krön­te

Hans Ma­gnus En­zens­ber­ger, »Die Spra­che des SPIEGEL«, 1957: Die Ein­blicke und Ent­hül­lun­gen, die ihm [dem Le­ser] das Ma­ga­zin ver­schafft, ma­chen ihn zum Voy­eur: Er darf, oh­ne daß er für ir­gend et­was ver­ant­wort­lich wä­re, »hin­ter die Ku­lis­sen« se­hen. Was dem Le­ser … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Apropos | Stichworte: , | 5 Kommentare

Auf ver­lo­re­nem Po­sten

Die Neu­gier des Jour­na­li­sten und die Gren­zen des Wis­sens Seit der er­sten Hälf­te des 20. Jahr­hun­derts wird un­ser so­ge­nann­tes Welt­wis­sen im­mer mehr von den Mas­sen­me­di­en be­stimmt, die ei­ne ra­san­te, noch lan­ge nicht ab­ge­schlos­se­ne Ent­wick­lung durch­ge­macht ha­ben. Die Le­ben der mei­sten … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Medien | Stichworte: , , | 10 Kommentare

Frau Grüt­ters und der Frei­raum

Wenn man auf die Web­sei­te der »Staats­mi­ni­ste­rin für Kul­tur und Me­di­en« geht, er­kennt man sehr schnell, wor­um es wirk­lich geht: Ums Geld. Ge­nau­er: Um 1,67 Mil­li­ar­den Eu­ro für die Kul­tur­för­de­rung 2018, die, so die Mi­ni­ste­rin »ein star­kes Zei­chen für die … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Medien | Stichworte: , , , | 1 Kommentar

Die Zöl­le der An­de­ren

»Han­dels­krieg!« tönt aus na­he­zu al­len deut­schen Me­di­en. Schreckens­sze­na­ri­en wer­den ent­wickelt. Und na­tür­lich ist es wie­der ein­mal der ame­ri­ka­ni­sche Prä­si­dent Trump, der an al­lem Schuld ist. Droht er doch den aus­län­di­schen Stahl­pro­du­zen­ten mit so­ge­nann­ten »Straf­zöl­len«. Die Em­pö­rungs­ma­schi­ne­rie blüht, ein »Welt«-Journalist ent­blö­det … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Apropos | Stichworte: , , | 1 Kommentar

Ste­fan Aust und die Wahr­heit

Nach­dem die Hö­rer des Deutsch­land­funks am 19.3. schon Ste­fan Austs Mei­nung über den Schulz-Hype im In­ter­view er­klärt be­ka­men, folg­te zwei Ta­ge spä­ter ein Ge­spräch mit ihm über den Jour­na­lis­mus und den »Wahrheits«-Begriff.1 Aust, Her­aus­ge­ber und Chef­re­dak­teur der Ta­ges­zei­tung Die Welt … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Medien | Stichworte: , , | 9 Kommentare