Archiv der Kategorie: Pe­ter Hand­ke

...nachts

Oft kommt erst im Weg­wer­fen des Dings die (ei­ne) Ach­tung da­für

Veröffentlicht in: Peter Handke | 5 Kommentare

Aus der Pup­pen­stu­be oder Die Kri­tik ei­ner Kri­tik

Vor ei­ni­gen Mo­na­ten er­schien im Ver­lag »Jung und Jung« Pe­ter Hand­kes klei­nes Buch mit dem Ti­tel »Die Ge­schich­te des Dra­gol­jub Mi­l­a­no­vić«. Hand­ke be­han­delt hier auf 40 Sei­ten das Schick­sal ei­nes ehe­ma­li­gen Fern­seh­di­rek­tors, der von ei­nem ser­bi­schen Ge­richt zu ei­ner mehr­jäh­ri­gen … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Peter Handke | Stichworte: , , | Kommentare deaktiviert für Aus der Pup­pen­stu­be oder Die Kri­tik ei­ner Kri­tik

Po­li­ti­ker (schon wie­der aus ak­tu­el­lem An­lass)

Die Po­li­ti­ker, die ich bis jetzt er­lebt ha­be (in Fleisch und Blut) er­schie­nen mir fleisch­los und blut­leer, im Brust­ton ge­spiel­ter Über­zeu­gung quä­ken­de Pup­pen; in im­mer­wäh­ren­der, ge­sti­ku­lie­ren­der, lip­pen­be­we­gen­der Kom­mu­ni­ka­ti­on be­fan­gen wie De­bi­le, der Mund und die Au­gen vom per­ma­nen­ten Vor­täu­schen von … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Peter Handke | 3 Kommentare

Pe­ter Hand­ke: Im­mer noch Sturm

Ein Ich-Er­zäh­­ler sitzt auf ei­ner Bank auf ei­ner Wie­se, in der Hei­de, im Jaun­feld. Ein Ap­fel­bäum­chen be­hängt mit et­wa 99 Äp­feln gibt ihm Schutz und er kommt ins Phan­ta­sie­ren, ins Her­auf­be­schwö­ren. Auf­marsch der Vor­fah­ren. Sie er­schei­nen ihm – oder er … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Peter Handke | Stichworte: , | 2 Kommentare

»Es gibt kei­ne Idyl­len in die­ser Welt. Nir­gend­wo.«

Schö­nes In­ter­view mit Pe­ter Hand­ke in den »Salz­bur­ger Nach­rich­ten« (SN): SN: Wünsch­ten Sie sich, manch­mal et­was ober­fläch­li­cher wahr­ge­nom­men zu wer­den? Hand­ke: Ja, Sie ha­ben recht. Ich würd’ mir wün­schen, dass ei­ni­ge mei­ner Stücke als Bou­le­vard stücke wahr­ge­nom­men wer­den. SN: Pas­siert … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Peter Handke | Stichworte: , | 79 Kommentare

Be­mer­kun­gen zu Pe­ter Hand­kes »Die Kuckucke von Ve­li­ka Ho­ca«

Na­tur­ge­mäss fin­det Pe­ter Hand­kes neu­estes Buch »Die Kuckucke von Ve­li­ka Hoča« we­der an­näh­rend die Auf­merk­sam­keit noch die fast ein­hel­li­ge Zu­stim­mung wie sein letz­tes Pro­sa­buch »Die mo­ra­wi­sche Nacht«. Es scheint fast ein Ge­setz zu sein: Im­mer wenn Hand­ke Bü­cher mit der … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Peter Handke | 13 Kommentare

Au­gen auf...

Au­gen auf, du bist al­lein: im Bahn­hof von Brigh­ton die saal­ar­ti­ge un­ter­ir­di­sche Toi­let­te, traum­groß, traum­leer, da­zu der Mo­sa­ik­bo­den, und drau­ßen der Voll­mond; Au­gen auf: die vie­len Rot­haa­ri­gen im letz­ten Zug zu­rück nach Lon­don, und zu­vor, Au­gen auf: die, wir, paar … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Peter Handke | Stichworte: , | 31 Kommentare

Fabjan Haf­ner: Pe­ter Hand­ke – Un­ter­wegs ins Neun­te Land

Mit sei­nem Buch »Pe­ter Hand­ke – Un­ter­wegs ins Neun­te Land« möch­te Fabjan Haf­ner auf­zei­gen, dass das Slo­we­ni­sche bei Pe­ter Hand­ke mehr als nur ei­ne Be­schäf­ti­gung mit sei­nen Ah­nen ist, son­dern nichts we­ni­ger als ein Le­bens­the­ma , ja der Ge­ne­ral­baß im … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Peter Handke | Stichworte: , , , , , , | 7 Kommentare