Archiv der Kategorie: Fik­ti­on

Nach­ruf für ei­nen ehe­ma­li­gen Abon­nen­ten

Aus dem Jour­nal vom 14. Ju­li 2017 Ich will auf die Bank ge­hen, end­lich den Er­lag­schein für Lett­re In­ter­na­tio­nal ein­zah­len. Als ich aber noch ein­mal auf den Zet­tel blicke und ex­tra aus­ge­wie­sen »Por­to 5,80« se­he, är­gert mich das. Viel­leicht auch … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Fiktion | 1 Kommentar

Spa­zie­ren und se­hen

Als ob die Welt sich selbst, auf ei­ne an­de­re hin, über­schrit­ten hät­te: Das fah­le, gelb-oran­­ge Licht des her­ein­bre­chen­den Abends hat­te sich der­ge­stalt über die Din­ge ge­legt, dass sie mir als ein An­de­res, als ein Nä­he­res er­schie­nen, als sie es sonst … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Fiktion | Stichworte: , , , , , , , , | 1 Kommentar

Wir bom­bar­die­ren.

Herr Prä­si­dent, Herr Ge­ne­ral­se­kre­tär, ver­ehr­te De­le­gier­te, mei­ne Da­men und Her­ren, ich möch­te zu Be­ginn an ei­ne der schwer­sten Stun­den der Ver­ei­nig­ten Staa­ten in de­ren jüng­ster Ge­schich­te er­in­nern, an un­se­re ei­ge­ne Ver­letz­lich­keit und die Wich­tig­keit der in­ter­na­tio­na­len Zu­sam­men­ar­beit: Als am 25. … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Fiktion | Stichworte: , , , , , | 27 Kommentare

Wie­der­spruch

»In­ani­ma­te I know I am and I will re­main« Lloyd Co­le: Pe­ri­od Pie­ce Die Fra­ge ist wie im­mer, wer spricht. Der Sän­ger, ja, aber er spricht im Na­men der Mau­er, von der nichts üb­rig ist als mi­ne­ra­li­sche, al­so un­be­leb­te, er­fun­de­ne, … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Fiktion | Kommentare deaktiviert für Wie­der­spruch

Die Schach­tel

Seit zehn Jah­ren steht sie un­ter der Ab­wasch, hört das Was­ser über sich und dem Topf und der Pfan­ne rö­cheln und schwap­pen. Ent­schlos­sen um­funk­tio­niert, da­mals, von ei­ner Frau, die sich als Ord­ne­rin bei Um­zü­gen ein Zu­brot zur schma­len Ren­te ver­dien­te. … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Fiktion | Kommentare deaktiviert für Die Schach­tel

Neu­jahrs­lied

Die Son­ne ist auf­ge­gan­gen, der Mond steht ir­gend­wo. Die Vö­gel hocken auf den Schnü­ren. Asphalt ver­eist, be­vor die La­ster kom­men. Viel wei­ßer Rauh­reif ziert die Fel­der mit star­ren Sta­lak­ti­ten, die in den Him­mel rei­chen, auf­flie­gen wer­den, den­ken sie. Ab­wei­send glänzt … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Fiktion | Kommentare deaktiviert für Neu­jahrs­lied

Klin­gel­beu­te

Der Klin­gel­beu­tel war ein läng­li­cher Beu­tel aus ro­tem Samt, mit ei­nem gol­de­nen Glöck­chen an sei­nem un­te­ren En­de, das sich wie ei­ne Wurst zu­sam­men­zog. Er hing vom En­de ei­ner lan­gen höl­zer­nen Stan­ge und schau­kel­te ein we­nig, wenn er sich durch die … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Fiktion | 1 Kommentar

Ta­ge und Recht­fer­ti­gun­gen

Die ro­ten Ne­ster von Glut, die sich noch an den Fir­sten der Dä­cher und in den Spit­zen der Pap­peln ge­hal­ten und sich in das Ge­fie­der der vor­über flie­gen­den Krä­hen ge­legt hat­ten, ver­glom­men: Dun­kel­grau und glatt schoss der Fluss, an des­sen, … Wei­ter­le­sen

Veröffentlicht in: Fiktion | Stichworte: , , , , | 1 Kommentar