Stichwort-Archiv: Medien

Wer kommt mit?

Wer gestern die gängigen Nachrichtenportale in deutschen Medien verfolgte, rieb sich die Augen: Stundenlange Hintergrund- und Vordergrundberichte über einen Kongress eines internationalen Sportverbands. Dabei wurde von der anstehenden Wahl des Vorsitzenden dieses Verbandes mit einer Intensität berichtet, dass man kurz … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Apropos | Stichworte: , , , | 7 Kommentare

Die Experten

Anlässlich des schrecklichen Unglücks von Flug 4U9525 der Germanwings vom Dienstag wurde der Fernsehzuschauer mit zahlreichen sogenannten »Experten« konfrontiert. Keine Mutmaßung wurde ausgelassen, alle möglichen Theorien ausgewalzt. Die Kritik an dieser Form der Berichterstattung kam fast gleichzeitig auf; die Diskussionen … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Apropos | Stichworte: , , , , , | 8 Kommentare

Kritik aus »dem Inneren«: Walter van Rossum

Kritik an Medien und am Journalismus kommt zur Zeit mehrheitlich, wenn auch nicht ausschließlich von außen, den Sehern, den Lesern, den Rezipienten. Um so schwerwiegender ist es, wenn ein Journalist dem Betrieb eine geradezu vernichtende Kritik ausstellt und damit die … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Apropos | Stichworte: , , , , | 8 Kommentare

Tag der offenen Tür?

Udo Stiehl schlägt vor den »Lügenpresserufern« den Alltag in den Redaktionen zu zeigen um auf diesem Weg ihrer Kritik zu begegnen; das klingt ein wenig nach Verzweiflung, könnte aber ein Ansatz sein, wenn man ihn unter den richtigen Vorzeichen begeht. … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Apropos | Stichworte: , , , , , , , , | 4 Kommentare

Eine Frage der Angemessenheit. Zum ich-zentrierten Journalismus.

Ob es tatsächlich eine längerfristige, sich steigernde Entwicklung ist, vermag ich trotz regelmäßiger Lektüre in österreichischen und deutschen Qualitätszeitungen nicht zu sagen; dass Formulierungen wie sie Michael Sontheimer in seinem Text in der taz zitiert, immer wieder vorkommen, stimmt, als … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Apropos | Stichworte: , , , | 10 Kommentare

No comment? Ein Vorschlag für die Zusammenführung, Verdichtung und Integration von Online-Kommentaren.

Christoph Kappes fasste in seinem, vor etlichen Tagen veröffentlichtem, Text über Kommentare, Trolle und digitale Kommunikation, die Maßnahmen der Süddeutschen Zeitung in dem folgenden Paradoxon zusammen: »Darf das Meinen (-> Meinungsfreiheit) eingeschränkt werden, um das Meinen (-> Meinungsbildung) sicherzustellen?« Sind … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Apropos | Stichworte: , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Der Leser im Informationszeitalter. Eine Replik auf Rudi Fußi.

Überfluss und Verfügbarkeit von Informationen aller Art stellen, neben unserem Fassungsvermögen, in aller Deutlichkeit die Frage nach ihrer Relevanz: Um die Welt oder eher Teilwelten (noch) verstehen und zusammenhalten zu können, müssen wir zwischen bloßer Information und Wissen (bzw. Relevanz) … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Apropos | Stichworte: , , , , , , , , , | 19 Kommentare

In Interviewgewittern

Fußball-Deutschland hat seinen neuen Auf- bzw. Anreger. Es ist das sogenannte Interview mit Per Mertesacker, wenige Minuten nach dem Schlußpfiff. Es ist ja längst zur (Un-)Sitte geworden, Spieler direkt nach dem Spiel zu befragen, als würden diese nun von den … Weiterlesen

Veröffentlicht in: Apropos | Stichworte: , , , | 8 Kommentare