Archiv der Kategorie: 68er – APO – RAF

Wolfgang Kraushaar: Achtundsechzig – Eine Bilanz

Wolfgang Kraushaar legt mit seinem Buch »Achtundsechzig – Eine Bilanz« eine kritische Würdigung der deutschen utopistischen Studenten- und Gesellschaftssubkultur von ungefähr 1967 an vor. In einem ausführlichen Prolog dokumentiert er zunächst die Wurzeln der studentischen Proteste Mitteleuropas in der US-amerikanischen … Weiterlesen

Veröffentlicht in: 68er - APO - RAF | Stichworte: , , , , , , , | 9 Kommentare

Götz Aly: Unser Kampf 1968 – ein irritierter Blick zurück

Eine Philippika. Eine Anklage. Eine Selbstbezichtigung. Eine kalkulierte Provokation? Götz Alys »Unser Kampf 1968« (im Schmutztitel: »Unser Kampf 1968 – ein irritierter Blick zurück«) kommt vor allem auf den ersten Seiten mit schier atemlosen Furor daher. Da ist von luxorierenden … Weiterlesen

Veröffentlicht in: 68er - APO - RAF | Stichworte: , , , , , , , | 9 Kommentare

Andreas Elter: Propaganda der Tat

Andreas Elter, seit Oktober 2007 Professor für Journalistik an der Universität zu Köln, entwirft in seinem Buch »Propaganda der Tat – Die RAF und die Medien« zunächst eine Art Psychogramm terroristischer Gruppen, wobei er es merkwürdigerweise vermeidet, eine Definition des … Weiterlesen

Veröffentlicht in: 68er - APO - RAF | Stichworte: , , | 8 Kommentare

Selbstüberhöhungsphantasien und Dummheit

Zwei Artikel in der aktuellen ZEIT, die sich mit dem RAF-Terrorismus auseinandersetzen:Peter Schneiders sich aufklärerisch gebender Aufsatz »Rächer wollen sie sein« und Jan Philipp Reemtsmas brillante Analyse »Lust an Gewalt«. Unterschiedlicher könnten die Texte fast nicht sein – obwohl beide … Weiterlesen

Veröffentlicht in: 68er - APO - RAF | Stichworte: , , , , | 3 Kommentare

»Gespenster der Entfremdung« – Christian Klar äussert sich

Ein bisschen pseudo-investigativ gibt man sich bei »Report Mainz»: Dabei ist das Grusswort von Christian Klar vom 15.01.07 zur Rosa-Luxemburg-Konferenz, »das dem ARD-Politikmagazin REPORT MAINZ vorliegt« im Internet einfach herunterzuladen – bei der »Jungen Welt«. In dieser Diskussion wurde u. … Weiterlesen

Veröffentlicht in: 68er - APO - RAF | Stichworte: | 8 Kommentare

Keine Empathie, nirgends

m4s0n501 Wir haben nach 43 Tagen Hanns Martin Schleyers klägliche und korrupte Existenz beendet. Herr Schmidt, der in seinem Machtkalkül von Anfang an mit Schleyers Tod spekulierte, kann ihn in der Rue Charles Peguy in Mülhausen in einem grünen Audi … Weiterlesen

Veröffentlicht in: 68er - APO - RAF | Stichworte: , , , , | 23 Kommentare

»Hitler’s children« – Karl Heinz Bohrers Abrechnung mit einer »Moralisierung der Politik« und dessen Repräsentanten

In dem Artikel »Pathetisches Sprechen ohne Scham« der taz vom 4. November rechnet der Mitherausgeber des »Merkur«, Karl Heinz Bohrer in gnadenloser Manier mit – wie er es nennt – »Hitler’s children« ab. Bohrer verwendet diesen polemischen bis denunziatorischen Begriff … Weiterlesen

Veröffentlicht in: 68er - APO - RAF | Stichworte: | 7 Kommentare